Projekt "1917"

Ein Stück Flugzeugträger aus Pappe und Draht, Kriegsverletzungen in Gips modelliert, zwei mannshohe Säulen als Symbole für die Rote und Weiße Armee – in einer Ausstellung zum Epochenjahr 1917 zeigen 60 Schüler der Grundkurse Geschichte der Q1 ihren Blick auf Revolution, Kriegsleid und Weltuntergang.

GeschichtsausstellungGeschichtsausstellung

So beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler u.a. mit der Waffenproduktion und den medizinischen Folgen des Ersten Weltkriegs, aber auch Themen wie die russische Revolution, der Krieg zu Luft und zu Wasser, der Einstieg der USA in den Weltkrieg und Spionage werden behandelt. Im Zentrum der Ausstellung steht jedoch der Alltag und die Erlebnisse der Menschen zur damaligen Zeit, die wissenschaftlich und künstlerisch aufgearbeitet wurden.

Unsere Ausstellung wird zu Beginn der Schulkulturwoche, am Montag, dem 3.7.2017, aufgebaut werden und bis zum Ende des Schuljahres im Lichthof des A-Turms im Abtei-Gymnasium zur Besichtigung offen sein.

Ganz herzlich laden wir Sie zu unserer offiziellen Ausstellungseröffnung im Rahmen des Präsentationstages am Samstag, dem 8.7.2017 um 10.30 Uhr ein.

Cents für Events sei an dieser Stelle für seine finanzielle Unterstützung herzlich gedankt. Ein besonders herzliches Dankeschön geht auch an unseren Bildungspartner, das Archiv des Landschaftsverbands Rheinland in Brauweiler, der uns in Person von Frau Dr. Henkel unterstützt und uns mit Originalquellen aus dem Jahr 1917 versorgt hat.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

die Schülerinnen und Schüler der Q1

Tags: Geschichte

Drucken