Veränderungen im Ganztag ab 2012/13

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Wie vermutlich bereits viele erfahren haben, kommt es mit dem neuen Schuljahr zu einigen wesentlichen Veränderungen im Bereich des gebundenen Ganztages (Klasse 5 – 8). Diese betreffen vor allem die Wochenplankonzeption sowie das Angebot an Arbeitsgemeinschaften (AGs).

Nach intensiver Diskussion innerhalb des Lehrerkollegiums und Zustimmung durch Konferenzen der Pflegschaftsvorsitzenden der Klassen 5-7 (31.05.2012), der Schulpflegschaft (11.06.2012) sowie der Schulkonferenz (12.06.2012) gelten mit diesem Schuljahr grundsätzlich folgende Regelungen:

1) Aufgaben im gebundenen Ganztag (Klassen 5 – 8):

- Der Wochenplan entfällt. Fächer der Fächergruppe I (D, E, M, F/L) erhalten dafür eine Zusatzstunde. Die Aufgaben dieser Fächergruppe (Ausnahme Vokabellernen, Vorbereitung auf Klassenarbeiten) werden innerhalb der Schule in dieser Stunde oder durch Einbindung in den Fachunterricht erledigt. Vorteile: Flexiblerer Einsatz von Übungsphasen, Beratungsfunktion des Fachlehrers bei Erledigung der Aufgaben, zeitnahe Reaktion bei Schwierigkeiten, bessere Einbindung in Unterricht.

- Aufgaben der Fächergruppe II werden so gestellt, dass sie an den beiden schulfreien Nachmittagen erledigt werden können.

2) Der Nachmittagsbereich wird durch unterschiedliche AGs umgestaltet. In den Klassen 5 – 7 muss jeder Schüler grundsätzlich eine AG wählen, außer in den KulTour-Klassen, da hier der Projektkurs als AG zählt; eine freiwillige Teilnahme ist aber möglich. Über den AG-Bereich mitsamt Anmeldeverfahren erfolgen gesonderte Informationen auf der Homepage.

3) Die bisherige Stundentafel der Sek. I verändert sich geringfügig. Des Weiteren sind für ein Übergangsjahr Abweichungen von den grundsätzlichen Regelungen erforderlich. Auf diese Abweichungen werden wir im Sinne der Schüler angemessen reagieren.

Selbstverständlich können diese bewusst knapp gehaltenen Informationen die genaue Erläuterung, die im Rahmen der Klassenpflegschaftsabende Anfang September erfolgt, nicht ersetzen.

Nur soviel: Im Rahmen eines pädagogischen Tages hat sich das Kollegium am 27.06.2012 innerhalb der Fachgruppen intensiv mit der weiteren Entschlackung der Lehrpläne beschäftigt. Sämtliche Maßnahmen haben das Ziel, die Schüler zu entlasten.

Für die Ganztagsgruppe

Jan Hoffmann

Drucken