Presseberichte

(oz) Abtei-Gymnasium wird „FVM-Kooperationsschule“

oz-kooperation-einweihungBrauweiler – Abtei-Gymnasium wird „FVM-Kooperationsschule“ - Im strömenden Regen machten wir uns auf den kurzen Weg vom Parkplatz zur Sporthalle des Abtei-Gymnasiums in Brauweiler, Kastanienallee 2. Ohren betäubender Lärm schlug uns entgegen, was nicht verwundert, fand doch hier und heute ein Fußballhallenturnier der Jahrgangsstufe 5 statt. Mädchen und Jungs tummelten sich auf zwei Spielfeldern. Das Programm: Beginnend um 10:45 Uhr sollten bis zum letzten Anpfiff um 13:10 Uhr zehn Matches stattfinden. Je fünf Teams aus Mädchen und Jungen bestehend, spielten je zehn Minuten, ohne Halbzeitpause. Das jeweilige Team bestand aus je vier Spielern/-innen; Ein Schiedsrichter wurde jeweils von der Schule gestellt.

“Er hat die Trainer A-Lizenz“

Das Turnier fand nicht zufällig statt, sondern war der sportliche Teil einer hohen Auszeichnung des Abtei-Gymnasiums, als Kooperationsschule des „Fußball-Verband-Mittelrhein“ (FVM), die heute förmlich gestartet wurde. Um dieses Ereignis gebührend zu feiern, waren Vertreter beteiligter Organisationen an dieser Aktion erschienen: Alfred Vianden, Präsident des FVM; weiter vom FVM: Oliver Zeppenfeld, Norbert Teipel, Klaus Degenhardt und Evelyn Pfeffer, Trainerin der D-Juniorinnen Grün-Weiß Brauweiler. Vom Gymnasiums selbst: Der Direktor, Horst Büttner, die Vorsitzende „Fachschaft Sport“, Frau Falckenthal-Selbeck, sowie Sportlehrer, Dennis Berk, der wohl sein Handwerk versteht, da er die Trainer A-Lizenz besitzt. Auch einige Vertreter vom Grün-Weiß Brauweiler nahmen an der Feier teil, darunter dessen Präsident, Hans Wirtz. Von der Stadt Pulheim war Judith Düren gekommen.

oz-kooperation-fotos-01oz-kooperation-fotos-02oz-kooperation-fotos-03

“…Wir bleiben in Bewegung“

Was ist das Ziel der Kooperation? Unter dem Motto „Schule und FVM - Wir bleiben in Bewegung“ unterstützt der FVM das Abtei-Gymnasium Brauweiler bei der Durchführung von Schulfußballangeboten und bietet Lehrgänge zu Schüler- und Lehrerqualifizierungen an. Er steht der Schule als kompetenter Berater in Fragen des Schulfußballs zur Verfügung. Zwei Partner - ein Ziel: Zukünftig möchten das Abtei-Gymnasium Brauweiler und der FVM gemeinsam Schulfußball - auch Mädchen - attraktive Bewegungsangebote zu machen, so steht es in einer offiziellen Verlautbarung.

“Haben erstes Spiel gewonnen!“

Bei einem Rundgang befragten wir diverse Beteiligte an der heutigen Aktion: Dies hier, so sagte es uns Oliver Zeppenfeld, sei ein „Leuchtturm“ deshalb, weil das Abtei-Gymnasium als einzige Schule für diese Kooperation im Rhein-Erft Kreis „von uns, dem FVM, ausgewählt worden ist“. Von Dennis Berk erfahren wir, dass der Fußballsport „an unserer Schule bereits erste Erfolge vorweisen kann, da durch die lokale Kooperation mit Grün-Weiß Brauweiler viele Mädchen dort ihren Platz gefunden haben, nämlich bei den D-Juniorinnen“. Ihre Trainerin, Evelyn Pfeffer: „Bei Saisonstart haben die Mädchen ihr Auftaktspiel gewonnen“. Man erfuhr, dass ihr Team in der Tabelle, nach acht Spielen, immerhin auf dem fünften Platz stehe, mit 9 Punkten. Stefan Kleinsorge, ihr Assistenztrainer wagte eine ziemlich optimistische Prognose, um die Qualität der jungen Mädchen hervorzuheben: „In zehn Jahren spielen die in der Bundesliga!“ Ob er dabei die Frauen von Grün-Weiß Brauweiler meinte sei dahin gestellt. Fakt ist: Nach großen Érfolgen fiel der Club immer tiefer, sowohl sportlich wie auch finanziell, der einmal der beste Club in Sachen Frauenfußball in Deutschland war und der so viele Talente hervor gebracht hat, wie Silke Rottenberg oder Sonja Fuss. Am 01. Juli 2009 erfolgte der Übertritt zum 1. FC Köln.

oz-kooperation-fotos-04oz-kooperation-fotos-05oz-kooperation-fotos-06

“…, aber erst kommt der Beruf.“

Zum Rahmenprogramm heute zählten die Präsentation eines „Bewegungstheaters“ namens „Fußball ist unser Leben“ unter der Leitung von Honorine Tomberg, sowie auch unter ihrer Leitung ein „Cheerleading“ zu dem Hit „Run The World“ von Beyoncé; Die jungen Mädchen werden dann, so wurde mir berichtet, in hell-blauen Trikots ihren Auftritt haben, gesponsert von der Fahrschule "Clemens & Fey". Ich hatte Gelegenheit, kurz mit Lisa (16), 11. Klasse am Gymnasium, zu sprechen: Wo lebst du? „In Glessen.“ Wer sind deine Lieblingsmusiker? „David Guetta („When Love Takes Over“), Shakira („She Wolf“). Was möchtest du einmal werden? „Ins Management“. Wo studieren? „An der Cologne Business School“. Familienwunsch? „Ja, mit Kindern, aber erst kommt der Beruf“.

oz-kooperation-fotos-07oz-kooperation-fotos-08oz-kooperation-fotos-09

Begabt? „“Na klar!“

Heute beteiligten sich etwa 150 Mädchen und Jungs an dem Turnier, darunter auch Tim (10), der im offensiven Mittelfeld seinen Platz hat, und für Bayer 04 Leverkusen schwärmt. Heute schon ein Tor geschossen? „Ja, eins“. Der Junge Mann hat jetzt schon ein unerschütterliches Selbstbewusstsein, denn, wenn man ihn fragte: Hältst du dich begabt in Fußball? Unterstützt von einem breiten Grinsen: „Na klar!“ Das gleiche wiederholten seine umstehenden Kameraden mit lauter Stimme: „Na klar!“

oz-kooperation-fotos-10oz-kooperation-fotos-11oz-kooperation-fotos-12

„Die Zukunft des Fußballs ist weiblich!“

Vor dem Abschlussfoto gab es dann die obligatorischen Begrüßungsworte, zunächst von Alfred Vianden, der dem Abtei-Gymnasium „herzlich“ gratulierte:„ Diese Schule ist wirklich eine Kooperationsschule; Zuvor hatte Schulleiter Büttner die Gäste alle namentlich vorgestellt und sich artig beim FVM für diese Auszeichnung bedankte und den Hinweis gab: „Unsere Fußballmannschaften stehen alle gut da, sowohl die Jungen wie auch die Mädchen.“ Als wir die Sporthalle verließen, ließ uns eine Aussage von Alfred Vianden in seinem Vortrag nicht los: „Die Zukunft des Fußballs ist weiblich!“ – Na denn, warten wir es ab. - weitere Infos des FVM in Sachen Sportförderung für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren: www.fvm.de

Text/Foto/Fotostrecke: Dr. Ernst Hoplitschek, unter Mitwirkung von Rabea Sager

Alle Fotos/Copyr.: 2012: Dr. Ernst Hoplitschek

Tags: Schulfußball

Drucken