Projekte aus dem bilingualen Unterricht

A map of Europe

A map of EuropeHallo, mein Name ist Greta. Ich gehe in die Klasse 5f, eine bilinguale Klasse. Unser Englischlehrer und Erdkundelehrer Herr Berghaus hat das Projekt, über das ich schreibe, mit uns gemacht. Im Englischunterricht sprachen wir über Familienmitglieder aus Europa und in dem Projekt ging es um Länder und Einwohner Europas. Wir schauten uns die Länder an und lernten ihre Namen und Hauptstädte auf Englisch, um dann eine eigene englische Europakarte zu erstellen.

This project is about the map of Europe. We looked at the countries to learn their names and capitals.

Als wir mit dem Projekt anfingen, bekamen wir englische Atlanten. Wir durften uns den Atlas erst mal angucken und herausfinden, was der englische Atlas für Gemeinsamkeiten mit und Unterschiede zum deutschen Atlas hat. Als nächstes suchten wir eine gute Europakarte und hatten Zeit, uns die ausgesuchte Karte anzuschauen und redeten ein wenig darüber. Dann wurde ein Arbeitsblatt mit Flaggen ausgeteilt. Wir malten bestimmte Länderflaggen aus und schrieben die Hauptstädte und Ländernamen darunter. Als wir damit fertig waren, schnitten wir die Flaggen aus. Während der lustigen Arbeit hörten wir coole Musik.

Nun wurden Blätter ausgeteilt, auf denen der Kontinent Europa abgebildet war, wir klebten die Blätter zusammen und fingen an die ausgeschnittenen Flaggen draufzukleben, nochmal die Ländernamen und Hauptstädte drunter zu schreiben und dann mit den jeweiligen Ländern zu verbinden.

Nach einiger Zeit waren wir auch damit fertig und wir malten die jeweiligen Länder aus. Als letzte Flagge klebten wir die Europaflagge auf. Zu guter Letzt schrieben wir an eine Windrose auf der Karte die Himmelsrichtungen auf Englisch.

Während dem tollen und lustigen Projekt lernten wir sehr viel: die englischen Ländernamen und Hauptstädte Europas, wo die Länder liegen, wer zur EU gehört und noch vieles mehr. Wir lernten außerdem noch englische Wörter dazu, die in den Vokabeln unseres Englischbuches nicht unbedingt vorkommen...

Ich finde, das Projekt hat insgesamt sehr gut geklappt, da es lustig war, wir gemalt haben und Musik gehört haben. Es war einfach locker, lustig und entspannt und trotzdem haben wir viel gelernt. Natürlich gab es manchmal kleine Probleme, weil zum Beispiel Flaggen verloren gegangen sind oder die einen zu schnell oder zu langsam an dem Projekt gearbeitet haben.

Nun kennen wir uns noch besser in Europa aus und das sogar auf Englisch!

Now we know a lot about Europe and can say it in English.

WE ARE LEARNING ENGLISH!!!

Greta Becker (5f)

A London travel guide for kids

We are the bilingual class 6f. In our English lessons we talked about London and we learned a lot about many sights you can visit. So in a project about London we wrote a travel guide for kids who want to visit London. The project was good for us because we learnt even more about London and its sights in our English lessons.

How did we do the project?

With the help of our tutor and English teacher Mr Berghaus we did research online in our computer room. Everyone of us had a computer to work on. First we chose three sights which we thought were the most interesting and then we collected information on the internet and described them. We also wrote down how to get there by tube, how much the sights cost, what we know about the history etc. After that every pupil created nice pages with the information for the travel guide. Finally, we pulled all pages together like a real book and coloured it and glued pictures on the pages.

Travel GuideTravel GuideTravel GuideTravel GuideTravel Guide

This project helped us to learn more English words, do research on the internet and to better find our way around London. Doing research on the internet as well as creating nice and colourful pages was much fun.

We think now we know London much better than before.

Paul Seidenberg und Keanu Schmauck (6f)

Lars Berghaus

Drucken