Religionslehre

„Elogium Musicum“

Freundschaft und Tod in Musik und Religion Mitgestaltung eines Programmhefts zu einem Sinfoniekonzert in der Philharmonie Köln

 

philharmoniekoelnIm Rahmen eines fächerübergreifenden Projekts hat sich der Grundkurs Ev. Religionslehre der Jahrgangsstufe 10 (Schuljahr 2010/11) mit dem Werk „Elogium Musicum amatissimi amici nunc remoti“ für gemischten Chor und Orchester auseinandergesetzt.

Die Musik des 2003 uraufgeführten Werks stammt von Hans Werner Henze, der Text aus der Feder von Franco Serpa.

Der Verlust seines Lebensgefährten Fausto Moroni hat Henze zu dieser eindrucksvollen Musik bewogen. „Musikalische Würdigung eines sehr geliebten Freundes, der nun weit entfernt ist“ lautet die Übersetzung des lateinischen Titels. Inspiriert durch die Texte Serpas und die Klänge Henzes hat sich der Grundkurs Ev. Religionslehre gemeinsam mit seinem Lehrer Thomas Goll Gedanken über das Wesen des Menschen, seine Vergänglichkeit und das Phänomen der Freundschaft gemacht. Eine Vielzahl an beeindruckenden Produkten ist entstanden.

Einige Gedichte sind von einem Gremium der Kölner Philharmonie ausgewählt und im Programmheft zu diesem Konzert auf den Seiten 10-11 abgedruckt worden.

Die Veröffentlichung des Programmhefts erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Gürzenich-Orchesters Köln.

This is the HTML version of Programmheft Sinfoniekonzert Page 1
To view this content in Flash, you must have version 8 or greater and Javascript must be enabled. To download the last Flash player click here

Drucken