Termine der nächsten 4 Tage

Anmeldung am Abtei-Gymnasium - Stadtkinderprinzip

Der Rat der Stadt Pulheim hat am 18.12.2018 die Einführung des Stadtkinderprinzips für die Pulheimer Schulen mit Ausnahme der Gesamtschule Pulheim beschlossen, siehe Pressemitteilung der Stadt unter https://www.pulheim.de/stadtkinderprinzip/?id=37855

Für das Abtei-Gymnasium hat dies praktisch keine Auswirkungen, da ohnehin nur ca. 50% der Schülerinnen und Schüler aus dem Stadtgebiet Pulheim kommen und somit weiterhin etwa die Hälfte der Schulplätze an Schülerinnen und Schüler aus den umgebenden Kommunen vergeben werden.

Bitte lassen Sie sich nicht von Gerüchten und Fehlinformationen in die Irre führen:

  • Die Anmeldung am Abtei-Gymnasium ist für Schülerinnen und Schüler aus Köln (insbes. Widdersdorf und Lövenich), Bergheim (insbes. Glessen) und Frechen (insbes. Königsdorf) selbstverständlich weiterhin möglich.
  • Die Entscheidung über die Aufnahme wird voraussichtlich nach folgenden Kriterien getroffen:
    1. Wohnort im Gemeindegebiet Pulheim
    2. Geschwisterkinder
    3. Länge des Schulwegs
    4. Los
  • Die Aufnahmeentscheidung wird so zeitnah erfolgen, dass im Falle der Nichtaufnahme insbesondere für Kölner Kinder eine Anmeldung zum regulären Zeitrahmen in der Stadt Köln problemlos möglich ist.

Wir haben in den letzten Jahren die Mehrzahl der auswärtigen angemeldeten Kinder aufnehmen können, bei konstanten Anmeldezahlen wird dies in diesem Jahr genau so sein.

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind!

Martin Sina (Schulleiter)

 

 

Drucken

Eine Pressekonferenz im Schokoladenmuseum

Am 4.12.2018 hatten wir, drei Schülerinnen des Abtei-Gymnasiums Brauweiler im Rahmen der Moderations-AG und des Literaturkurses Kreatives Schreibendie Chance, an der Pressekonferenz der LitCologne 2019 im Schokoladenmuseum teilzunehmen. Bei unserer Ankunft wurden wir mit Pralinen empfangen und durften den Raum der Pressekonferenz betreten, von dem aus man eine wunderbare Aussicht über den Rhein hat. Nachdem uns eine Pressemappe und das Programmheft  der LitCologne in die Hand gedrückt wurde, setzten wir uns gespannt auf unsere Stühle. Besonders aufgeregt waren wir, als wir das Programm durchblätterten und die Beschreibung des Jugendbuches Thalamus von Ursula Poznanski , die wir selbst verfasst hatten, lasen. Dann begann auch schon die Konferenz. Zunächst stellten sich auf einer kleinen Bühne die zahlreichen Sponsoren vor und erzählten von ihrer langjährigen Beziehung zu der LitCologne. Unter ihnen sind zum Beispiel RheinEnergie, WDR, Thalia und Lanxess. Danach wurde das Programm der LitKidCologne sowie das Schüler für Schüler-Projekt, in dessen Rahmen wir mit der LitCologne zusammenarbeiten, vorgestellt. Zum Schluss gab es eine Präsentation des umfangreichen Erwachsenenprogrammes, das mit bekannten Autoren, Schauspielern und Moderatoren gestaltet wird. Es war ein interessanter und aufschlussreicher Tag. Wir sind sehr glücklich, dass wir diese Möglichkeit bekommen haben und durch die Teilnahme an der Pressekonferenz fühlen wir uns als einen geschätzten Teil des Projekts. Auch freuen wir uns auf den Moderations-Workshop am Montag den  21.01.2019, bei dem wir uns auf unsere Rolle beim Literaturfestival weiter vorbereiten. Die weitere Zusammenarbeit erwarten wir mit Begeisterung. Informationen zu Schüler für Schülerfinden Sie unter folgendem Link: https://www.litcologne.de/en/more-contents/schueler-fuer-schueler-2019

Annika, Celina, Zoe, D. Epe, C.Klimm

Drucken

Was ist ein genetischer Fingerabdruck?

Am Donnerstag dem 13. Dezember besuchten wir - der Leistungskurs Biologie der Q1 – das KölnPUB (Publikum und Biotechnologie), um dort unseren „Genetischen Fingerabdruck“ sichtbar zumachen –naja, zumindest einen Teil davon.

In einem spannenden Experiment haben wir dort ein Verfahren kennengelernt und angewendet, das so ähnlich auch in der Kriminologie zur Aufklärung von Verbrechen genutzt wird. Denn genau wie bei einem Fingerabdruck, ist auch die DNA bei jedem Menschen anders und weist verschiedene Muster auf, die sich analysieren lassen.

bio lk exkursion 1bio lk exkursion 2

Mit Hilfe von vielen unterschiedlichen Stoffen und etwas Fingerspitzengefühl, das man für den Umgang mit einigen Geräten wirklich brauchte, ist es uns gelungen DNA aus unseren Mundschleimhautzellen zu isolieren und mit Hilfe einer Polymerasekettenreaktion – kurz PCR – zu vervielfältigen.

Im Anschluss daran färbten wir unsere DNA mit einem fluoreszierenden Stoff ein und nach einem weiteren biotechnischen Verfahren, der Gelelektrophorese, konnten wir dann endlich das ziemlich beeindruckende und grün leuchtende Ergebnis unserer Arbeit begutachten.

Celina Lenza

Drucken

Frohe Weihnachten!

weihnachtskarteIn der Nacht

Dunkelheit

ein kahler Baum

wer wärmt den Frierenden?

Da

ein Trieb

verwurzelt in steinigem Grund

bricht durch den Schnee

ein Stern

erwärmt die Nacht

neues Leben erwacht.

 

Die Schulgemeinde des Abtei-Gymnasiums Brauweiler wünscht ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest.

In bewegten Zeiten, umgeben und tief durchdrungen von nicht zu fassenden Verlusten und Schicksalsschlägen, stehen wir eng zusammen.

Wir vertrauen darauf, dass der Zuspruch Gottes in der Geburt Christi auch heute noch wirkmächtiges Hoffnungszeichen ist.

Wir verstehen Weihnachten als Verheißung für eine bessere Welt und Anspruch, diese zu gestalten.

Wir gehen gemeinsam in ein neues Jahr, hoffend und vertrauend auf das, was kommt. Wir wollen dieses so gestalten, dass wir ein Segen sein können.

           Martin Sina                    Thomas Ehrhart
           (Schulleiter)                        (Lehrerrat)

Drucken

Wichtige Elterninformation - Windpocken

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern, liebe Schüler,

in unserer Jahrgangsstufe EF ist ein weiterer Fall von  Windpocken-Erkrankung aufgetreten. Durch Geschwisterkinder sind auch die Jahrgangsstufen 6 und 8 betroffen. Wir informieren  alle Eltern und Schüler, da auch  Ansteckungsgefahr durch die Nutzung des Busses gegeben war. Die Windpocken fallen unter die meldepflichtigen Krankheiten gemäß der Seuchen-Verordnung. Gemäß Anweisung des Gesundheitsamts ist eine Impfpasskontrolle zwingend erforderlich. Wir bitten Sie, diese durchzuführen und uns auf dem Abschnitt am Ende dieses Schreibens den Status / Impfstatus Ihres Kindes durch Ihre Unterschrift zu bestätigen: 

Ihr Kind  als Kontaktperson

  • hat Windpocken früher bereits durchgemacht = kein Ausschluss aus der Schule
  • ist vor 2004 geboren und in Deutschland aufgewachsen = kein Ausschluss von der Schule
    dringende Impfempfehlung!

Ihr Kind hatte noch keine Windpocken – Impfpasskontrolle erforderlich

  • 2 x gegen Windpocken geimpft = kein Ausschluss aus der Schule
  • 1 x gegen Windpocken geimpft = solange kein Kontakt zu Schwangeren oder immunsupprimierten Personen besteht, können die Kinder in die Schule  kommen. Hier wird allerdings dringend empfohlen, die zweite Impfung gegen Windpocken zeitnah nachzuholen. 
  • keine Impfung gegen Windpocken = Ausschluss aus der Schule für 16 Tage. Diese 16 Tage werden in  diesem Fall ab dem 14.12.18 gezählt. Das bedeutet ein Ausschluss bis zum Beginn der Weihnachtsferien. 

Folgende Impfstoffe können im Impfausweis aufgeführt sein:

  • Priorix Tetra
  • Pro Quad
  • Varilrix
  • Varivax

Dies sind die gängigen Impfstoffe gegen die Windpocken.

Wir bitten um Kontrolle und Bestätigung auf dem entsprechenden Abschnitt des Elternbriefs.

 

Ihr Kind darf erst nach Abgabe dieses Abschnitts wieder am Unterricht teilnehmen!

Mit freundlichen Grüßen

M. Sina, OStD

Schulleiter

Drucken