Nächste Termine

24Nov
24.11.2017 7:45 - 14:00
Vorlesewettbewerb der Klassen 5 und 6
24Nov
24.11.2017 17:00 - 25.11.2017 8:00
Lange Nacht der Mathematik

Warnung

The provided API key is invalid.

Winterflohmarkt am AGB

Die Q2 des AGB veranstaltet am Samstag den 13.01.2018 einen Winterflohmarkt in der Aula der Schule. Es sind alle herzlich eingeladen, ihre alten Bücher, Klamotten und Spielsachen zu verkaufen oder zum Stöbern vorbeizukommen. Die Zielgruppe sollen hier insbesondere Kinder und Jugendliche sein. Für Snacks und Getränke ist auch von der Q2 gesorgt.
 
Wann? 13.01.2018, 11 bis 16 Uhr Verkauf, ab 10 Uhr Aufbau für die Verkäufer 
Wo? In der Aula des AGB
Kosten? Ein Tisch kostet 7€ zwei Tische kosten 12€
 
Wer verkaufen möchte meldet sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit seinem Namen und der Anzahl an Tischen, die er gerne hätte, an. Anmeldeschluss ist der 10.01.2018.
 
Der Erlös fließt in den Abiball der Q2 ein.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und einen schönen Flohmarkt!
 
Eure Q2

Drucken

Tag der offenen Tür 2017

Am Samstag, den 25. November 2017, ist unsere Schule von 9.30 Uhr bis 13 Uhr offen für alle, die Einblicke in das vielfältige Angebot des Abtei-Gymnasiums bekommen möchten. Besonders Kinder, die jetzt in der 4. Klasse sind und deren Familien, aber auch Schülerinnen und Schüler, die Interesse daran haben, im nächsten Schuljahr die gymnasiale Oberstufe unserer Schule zu besuchen, sind herzlich eingeladen, sich an diesem Tag unsere Schule einmal aus der Nähe anzusehen und sich zu informieren.

Bei dieser für den weiteren Lebensweg der Kinder so bedeutenden Entscheidung der Wahl der weiterführenden Schule möchten wir mit unserem Tag der offenen Tür unsere Unterstützung anbieten und umfassend informieren.

Unser Tag der offenen Tür beginnt um 9.30 Uhr in der Mensa mit einer kurzen Begrüßung aller Kinder und Eltern durch unseren Schulleiter, Herrn Sina. Danach können die Kinder in verschiedenen Fächern (z.B. Französisch, Latein, Erdkunde, Biologie, …) am verkürzten „Schnupperunterricht“ teilnehmen. Währenddessen werden die Eltern über das gymnasiale Profil des Abtei-Gymnasiums informiert.

Anschließend können die Viertklässler gemeinsam mit ihren Eltern zu einer spannende Rallye durch die Schule starten. Dabei gibt es die Möglichkeit, sich an diversen Ständen und in Gesprächen mit Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern genauer über unsere Schule zu informieren. So wird das besondere Profil, die KulTour-Klasse, durch eine Ausstellung mit Exponaten aus dem Projektunterricht vorgestellt und es stehen einige Aktive der KulTour-Klasse für Fragen bereit. Außerdem gibt es für interessierte Kinder das Angebot, an einer Schnupperstunde Projektunterricht teilzunehmen.

Während des gesamten Vormittags stehen im Schulgebäude Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 bereit, die allen Interessenten das Schulgebäude und seine Besonderheiten zeigen. Dabei erhalten Sie auch Einblicke in die Ausstattung der Schule und das AG- und Wettbewerbsangebot. Desweiteren präsentieren Klassen und Arbeitsgruppen Arbeiten, die aus dem Unterricht heraus entstanden sind und führen diese vor. Den Sechstklässlern können Sie in der neuen Sporthalle beim Kampf um die Trophäen in der Brauweiler Spezialsportart “Balkenball“ zuschauen.

Außerdem lädt der EineWelt-Basar dazu ein, schon einmal ein paar Weihnachtsgeschenke und selbstgebackene Plätzchen zu kaufen.

Auch kleinere Geschwisterkinder sind herzlich willkommen. Für sie wird eine Betreuung mit Spiel & Spaß angeboten.

Wir freuen uns, Euch / Sie am 25. November bei uns begrüßen zu können.

Cl. Gier-Schenke, A. Edelhoff & B.Kosel
(Erprobungsstufenkoordination)

Drucken

Theaterbesuch der KulTour-Klassen 8c und 8d

Am vergangenen Freitag, den 10.11.2017, sind beide KulTour-Klassen der Stufe 8 gemeinsam nach Pulheim gefahren, um im Dr. Hans-Köster-Saal die Comedia Inszenierung „Einsneunzig oder die Augen von Stella Maraun“ von Susan Krellers anzusehen.

kultour theater 1kultour theater 2

Mit großer Freude und einem kleinen Klingelkonzert sind die knapp 60 Schüler und Schülerinnen mit dem Rad nach Pulheim aufgebrochen.

Nachdem die besten Plätze in den vordersten Reihen gesichert worden waren, konnte das Stück beginnen.

Die vier überzeugenden Schauspieler und die moderne und abwechslungsreiche Inszenierung des Stückes beeindruckten das gesamte Publikum.

Die behandelten Themen „Freundschaft, Sich verlieben und Liebeskummer“ und vor allem der Umgang damit stießen bei den 8. Klässlern auf ungeteilte Aufmerksamkeit.

Auf der Rückfahrt wurde noch angeregt diskutiert bis ein Regenschauer leider alle Gespräche abrupt beendete.

Obwohl alle nass geworden sind, war der Theaterbesuch ein großer Erfolg.

Honorine Tomberg 

Drucken

Filme des AGB werden bei Cinepänz gezeigt

Zum ersten Mal seit einigen Jahren öffnet das Cinepänz Festival Köln (Filmfestival für Jugend- und Kinderfilm) wieder ein Zeitfenster für Schülerfilme!

Cinenova

http://www.cinepaenz.de/Event-733

Am Samstag, dem 25.11.17 um 13 Uhr werden im Cinenova Kino Köln ausgewählte Kurzfilme von Schülern aus Schulen im Kölner Umkreis gezeigt werden! Sie sind bereits sehr erfolgreich bei der Werkschau „Schülerfilm ab!“ im Odeon Kino gelaufen und befassen sich alle mit dem Genre „Horror“ - es darf sich also gegruselt werden! (Altersempfehlung 15 Jahre)

Weitere Infos und Anmeldung unter folgendem Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0221 - 130 56 150

Festivalleitung: Joachim Steinigeweg

D. Schuster

Drucken

ERASMUS+-Treffen in Litauen

Erasmus LitauenIm März fand das erste Schülertreffen des ERASMUS+-Projekts, an dem vier Schulen aus Polen, Litauen, der Türkei und Deutschland teilnehmen, bei uns statt: Je sechs Schüler_innen aus den anderen drei Ländern waren mit ihren Lehrer_innen nach Deutschland gekommen, um das Land kennenzulernen, sich mit deutschen Schüler_innen auszutauschen und in verschiedenen Projekten das Thema „Keep IT- stay fIT“ zu behandeln. Während dieser Woche hatten wir ausreichend Gelegenheit, einander kennenzulernen, so dass wir uns besonders auf den Gegenbesuch in Litauen im Oktober freuten.

Am 7. Oktober war es dann endlich soweit: In Begleitung zweier Lehrpersonen flogen wir nach Riga, der lettischen Hauptstadt, die in der Nähe von Panevėžys, der Stadt der litauischen Schule, liegt. Als wir abends ankamen, freuten wir uns schon darauf, die größte baltische Stadt ein wenig zu besichtigen. Tatsächlich waren um diese Uhrzeit fast keine Passanten mehr auf der Straße, was aber auch an dem leichten Regen liegen konnte, der uns die gesamte folgende Woche begleiten sollte. Am nächsten Tag begannen wir uns dem Wetter anzupassen: Nachdem wir den bekannten Markthallen (sie dienten ursprünglich als Unterstand für Zeppeline) von Riga einen Besuch abgestattet hatten, in denen einem das reichhaltige Angebot an Obst und Gemüse, Fisch, Fleisch, Gewürzen und Gebäck fast den Atem verschlägt, suchten wir uns einen weiteren überdachten Punkt. Unsere Wahl fiel auf einen Aussichtspunkt, von dem aus man die gesamte Stadt überblicken kann. Dann durchquerten wir den Bahnhof und wärmten uns in einem runden, überaus gemütlichen Teehaus auf. Tatsächlich macht es mehr Spaß, auf Kissen sitzend in den Regen zu schauen, als selbst nass zu werden. Unser nächster Stopp war ein Schnellrestaurant, welches optisch gesehen einige Ähnlichkeiten mit einem Hundertwasserhaus aufweist. Dort probierten wir das erste Mal eine baltische Spezialität, die deutschen Maultaschen nicht unähnlich ist. Anschließend liefen wir durch die Altstadt und das Jugendstilviertel von Riga, ehe wir zusammen mit der türkischen Gruppe Richtung Panevėžys fuhren. Endlich konnten wir unsere Austauschschüler_innen wiedersehen und ihre Familien treffen! Schnell bemerkten wir, dass unsere Gasteltern nicht zwangsläufig englisch, sondern eher russisch sprechen. Doch dank der guten Sprachenkenntnisse unser Austauschpartner_innen gab es keine größeren Probleme in der Verständigung.

Weiterlesen

Drucken